Letztes Feedback

Meta





 

5.03.2013

John ́s Tagebuch

HEy
die erste etappe ist geschafft
Gestern ging es von dortmund nach essen um 4.45 in essen dann um 5.39 in den thalzs gestiegen...nach Paris Nord!!
von Paris nord ging es nach Maris Mompanas mirt der metro von dort nach bayone mit dem tgv und dann mit der buimmelbahn nach saint jean pied de port...
Am abend noch in einer baskenkneipe gegessen und getrunken und dann in mein zimmer, das ich mir mit 10 leuten teile zu bett gegangen...
HEute bin ICH um 6 uhr aufgesteanden und dann los gelaufen... die ersten 15 km waren schwer dachte ich aber dann ging es noch schwerer durch wege die nur 50cm breit waren und links einen berg runtergingen.. NAPOLEON ROUTE heisst diese strecke auch... ich habe bei 200 metern angefangen und der hoechste punkt den ich heute passiert habe, war 1450 meter man merkt den hoehen unterschied krass... das wetter ist gut yuntern war es so sonnig, dass ich im t shiort laufen konnte oben lag schnee!"!! NAPOLEON,HANNIBAL UND LANCE ARMSTRONG haben auch die Pyrinaen ueberquerrt...nur die hatten Pferde und Elefnaten und Lance sogar ein Fahrrad ich hatte noch nicht mal einen wanderstock und jetzt koennen mir alle mal dick einen Blowy geben!!
Die leute sind super witzig zwei schwulies aus amerika 2 canadier, viele chinsen und 3 Schweden...
Einer dieser Schweden ist 69 Jahre alt und erzaehlt die witzigsten stories... er hat mir erzaehlt, dass er in afghansitan geknippade wurde und fuer die UN gearbeitet hat...spaeter kam raus, dass er seine Frau meinte die er in afghanistan kennen gelernt hat....:D
Heute hatte ich kein fruehstueck nur um 8 habe ich mir ein sandwich und eine flasche 1,5 liter wasser gekauft... haha ZU WENIG ich habe heute zum ersten mal spueren koennen wie sich kinder in afrika fuehlen... DAMN ICH HABE GEDACHT ich verhungere man verbrennt so schnell seine Energiereserven ganz speziel wenn man cross country durch die pyrinaen lauft fuer 25 km bergauf...!!!
Ich schicke Bilder in den naechsten tagen und was meine schreibfehler betrifft das liegt an den Spanischen gammeltastaturen...

Die Herbergsbesitzer sind sehr zuvorkommen und hilfsbereit... Meine Fuesse tuen kaum weh und blasen habe ich noch keine, da ich sie jeden Morgen mit freioel eincreme
ICH HABE DAS GEFUEHL, DASS ES EIN SCHOENES ABENTEUER WIRD!!!

IN DIESEM SINNE -

Hasta Luego

11.2.16 02:44

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen